Mein liebster Augustin

Ein Spiel vom Bodensee

Musikalisches Theater nach dem Roman von Horst Wolfram Geißler
"Der liebe Augustin"

Ein Theaterstück voller Poesie, das vor der Kulisse des Bodensees die zauberhafte Lebensgeschichte des "lieben Augustin" erzählt. Die Eltern gestorben und völlig allein auf der Welt, schlägt er sich durch, bis er seine Berufung zum Spieluhrenbauer entdeckt. Es gibt immer wieder wichtige Personen auf den Stationen seines Lebens, vor allem aber sind es seine Liebschaften, mal heiter dann auch sehr tragisch, die ihn jeweils den nächsten Schritt gehen lassen. Wie oft scheint alles "hin" zu sein, aber dieser liebenswürdige Nichtsnutz findet stets die Möglichkeit das Leben wieder von seiner schönsten Seite zu sehen.

Das Stück strahlt "eine Versöhnlichkeit und einen kaum für möglich gehaltenen Frieden" aus. Erzählte Passagen, Gedichte, Dialoge und ausdrucksstarke Celloimprovisationen, -interpretationen sowie eigene Kompositionen wechseln einander ab.

Informationen:

Text: Konrad Friedrich Kümmerle

Musikalisches Arrangement: Berenike Derbidge

Schauspiel:
Konrad Friedrich Kümmerle als
  • Erzähler
  • Augustin
  • Meister Tiefenbrunner
  • Herr von Ziwny
  • Doktor Mesmer
Berenike Derbidge als
  • Friederike von Bretzenheim
  • Fräulein von Ungelter

Cello: Berenike Derbidge

Kompositionen von:
Berenike Derbidge
J.S.Bach (Prelude Nr.6, D-Dur)
G.F.Händel

Regieassistenz: Cornelia Berthold

Kostüme: Lioba Hintz

Tanzchoreographie: Svenja Stenger

Klaviereinspielungen: Eva-Maria Rusche

Dauer: 95 min plus Pause

Mindestgröße des Bühnenraumes: 5m breit, 3m tief

Weitere Voraussetzungen: Einfache Bühnenbeleuchtung

   

Referenzen:

Michaelkirche Göppingen, Rudolf Tellmann, Tel.: 07161/95696-59

Rezensionen:


Die Wahrheit sieht nur, wer mit eigenen Augen schaut.

Unbekannt

Impressum