Persönlichkeitsentwicklung mit den Mitteln des Theaters



Zielgruppe sind:
 


- Organisationen/Unternehmen

- Menschen, die Fragen an ihre Beziehungen stellen

- Menschen, die ihre Kommunikation verbessern möchten



Theaterspielen ...

... ist tun "als ob".
... macht es möglich, Dinge auszuprobieren.
... macht Beziehungen offenbar.
... lebt von der Kommunikation.



Theaterspielen kann ...

... ein Werkzeug werden, Probleme zu analysieren und bessere Wege zu finden.
... ein gutes Mittel sein, Verständnis für den anderen zu entwickeln und seine Positionen besser verstehen zu lernen.
... dazu beitragen Achtung und Respekt vor Dingen und Menschen zu erlernen.
... zeigen, wo die Grenzen des sinnvoll persönlich Machbaren liegen.



Der Einstieg ist für jeden möglich: Durch Darstellungsübungen, Partnerübungen, Improvisationen, Rollenspiele bis hin zum Forumtheater nach Augusto Boal tasten wir uns voran, stets mit dem Ziel machbare Lösungen zu finden. Spaß und Ernst greifen ineinander: Zu lachen gibt es immer genug, doch immer gewinnen wir weiteren Boden im Sinne eines verantwortungsvollen und eigenständigen Lebens und Umgangs mit unseren Mitmenschen.

 

Sprechen Sie mit uns. Wir beraten Sie gerne.

 

Team

Konrad Friedrich Kümmerle
Theaterpädagoge BuT
Sprachgestalter 
Sprachkünstlerischer Therapeut 

Cornelia Berthold
Tanz- und Theaterpädagogin
Lehrerin der F.M. Alexandertechnik
Gymnastik, Bewegung, Stockkampf

 

 


Die Wahrheit sieht nur, wer mit eigenen Augen schaut.

Unbekannt

Impressum